Zündstoff Rotating Header Image

Wirtschaft

Handyakku wechseln

Leo Rosemeier ist 15 Jahre alt und hat vor kurzem ein eigenes Gewerbe gegründet. Er repariert Handys und bietet Dienstleistungen in Gärten an, mäht Rasen oder schneidet Hecken. Natürlich alles neben der Schule. Der leidenschaftliche Tüftler aus Berlebeck kann so ziemlich jeden erdenklichen Schaden an Smartphones beheben. Häufig bekommt er die Anfrage den Akku zu wechseln.

Leo meint: Bei einigen Smartphone-Modellen kann das jeder selber machen. Der Experte verrät, wie:

Schritt 1: hand_1Das Handy ausmachen!

 

 

 

 

hand_2 Schritt 2: Die beiden Schrauben nahe der Lautsprecher an der Unterseite lösen.

 

hand_3 Schritt 3: Den Deckel langsam hochschieben. Ihr seht jetzt den abgetrennten Deckel und das Gehäuse des Smartphones. In diesem Fall (iPhone 4) ist der Akku (der große schwarze Block im Gehäuse) recht leicht zu entfernen.

hand_4Schritt 4: Die kleinen Schrauben am silbernen Plättchen, der Akkuhalterung, losdrehen. Danach vorsichtig mit einem Plastik-Tool die Verbindung zur Platine hochklappen. Ganz wichtig: Das Tool muss unbedingt aus Plastik sein!

 

hand_5Schritt 5: Jetzt nur noch die durchsichtige Lasche hochziehen – auf der steht, dass das nur Fachleute des Herstellers machen dürfen – und fertig. Der verbrauchte Akku ist draußen. Der volle Akku kann im Internet bestellt werden, meint Leo, allerdings solltet ihr darauf achten keine auffällig günstigen Akkus zu kaufen.

 

Leo möchte an alle Apple-Fans den Hinweis geben, beim 5s und neueren Modellen lieber Profis den Akku wechseln zu lassen. Im Fall von Android-Geräten könne wieder selbst gewerkelt werden. Da sei der Zeitaufwand aber sehr groß, denn der Akku ist im Handy verklebt. Das sei nichts für Grobmotoriker.

Sollte Euer Handy dann doch mal scheinbar unwiderruflich den Geist aufgeben oder ihr braucht ganz dringend jemanden, der euch im Garten hilft? Meldet euch bei Leo: http://www.dienstleistung-owl.de/