Zündstoff Rotating Header Image

Gefühlsachterbahn durch musikalisches Talent

 Am 12. und 13. Dezember hat das Stadtgymnasium Detmold sein alljährliches Weihnachtskonzert in der Versöhnungskirche zum Besten gegeben. Zu Beginn des Konzertes forderte Jürgen Elfers, Schulleiter des Stadtgymnasiums, die Zuhörer auf „viel und laut zu applaudieren“. Nach dem Motto „Joy to the world“ erklangen Lieder aus aller Welt. Angefangen mit Schwedens „Lotta’s Song“, zum französischen „Comptine d’un autre été“, bis hin zu

Sorgten für einen runden Abschluss: Julia Dierkschnieder, Fides Berkel, Rebecca Plöger und Johanne Geßner (v.l)

amerikanischen Liedern wie „All I Want for Christmas Is You“. Typische Weihnachtslieder wie „Jesus Child“ und natürlich „Joy to the World“, sowie aktuelle Lieder wie „People Help the People“ brachten Chor I. und II. mitreißend zur Geltung. Die Bigband ließ außerdem „Frosty the Snowman“ und „Winter Wonderland“ erklingen, während das Bläserensemble Air Vivant mit „Chorale and Rock-Out“ das Publikum begeisterte. Durch das Blechbläserensemble kam weihnachtliche Stimmung auf, die den ganzen Raum erfüllte. Anschließend überzeugte der Schlagzeuger Tobias Liebe mit musikalischem Talent und verwandelte die träumerische Atmosphäre in eine aufgeweckte, während Solostimmen durch Mozarts „Missa Brevis in d“ die Ruhe wieder brachten. Abschließend sangen sowohl die Musiker, als auch das Publikum „O du fröhliche“, begleitet von der Lehrerin Miriam Bruns, den Trompetern Johanne Geßner, Rebecca Plöger, sowie Fides Berkel und Julia Dierkschnieder an den Posaunen. Zum Schluss kam das Publikum der Aufforderung des Schulleiters nach und applaudierte zufrieden. Blumen fur alle Solosänger, Lehrer und Mitwirkende rundeten den Abend schließlich ab.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− drei = 6