Zündstoff Rotating Header Image

Der Herbst naht: Polizei warnt vor Gefahren im Verkehr

Kreis Lippe. Obwohl der offizielle Herbstanfang erst in einigen Tagen ist, lässt das momentane Wetter schon erahnen, was uns erwartet.   Vorsorglich warnt die Polizei vor den Gefahren im Straßenverkehr.

So sei schon jetzt mit vermehrtem Laub auf den Fahrbahnen zu rechen, das sich in Verbindung mit Nässe regelrecht zu Schmierseife verwandele. „Gerade in Kurven oder bei plötzlichen Bremsmanövern führt das nasse Laub zwangsläufig zum Ausbrechen des Fahrzeugs, was schwere Folgen nach sich ziehen kann“, schreibt Polizeisprecher Uwe Bauer. Und auch die Bremswege würden länger.

 Schon bald wird es zu den Hauptverkehrszeiten dämmern. Dann sei besonders auf Wildwechsel zu achten, besonders in Waldgebieten und an noch nicht abgeernteten Feldern. Die Tiere sind nicht nur in der Nacht, sondern auch in der Dämmerung aktiv und kreuzen unvorhergesehen die Straßen. „Nehmen Sie die am Straßenrand aufgestellten Hinweis- und Gefahrenzeichen ernst und stellen Sie sich auf die möglichen Situationen ein, indem Sie vorausschauend und auch bremsbereit fahren“, rät Uwe Bauer deshalb.

Die Polizei rät außerdem zu einer Inspektion des Fahrzeugs. Bremsen, Beleuchtung, funktionierende schlierenfreie Scheibenwischerblätter, genügend Wasser in der Scheibenwaschanlage, ausreichendes Reifenprofil seien ein absolutes Muss, um gut gewappnet im Straßenverkehr zu sein.

Fußgänger und insbesondere Schüler sollten in der Dunkelheit Reflektorbänder an der Kleidung tragen, um besser von den Kraftfahrern gesehen zu werden. Das gelte auch für Jogger, die in der Dämmerung oder Dunkelheit an Straßen unterwegs sind.

Eltern sollten darauf achten, dass die Fahrräder ihrer Sprösslinge den straßenverkehrsrechtlichen Anforderungen entsprechenden und selbst mit gutem Beispiel vorangehen. „Räder mit defekter Beleuchtung oder mit defekten Bremsen haben im Straßenverkehr nichts zu suchen“, so der Polizeisprecher. Zudem schütze ein Fahrradhelm vor schweren Kopfverletzungen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei × 8 =