Zündstoff Rotating Header Image

Literatur-Tipp

Fantasyroman mit viel Spannung und Witz

„Der Marsianer“ bietet unterhaltsame Stunden – Ein Buchtipp von  Zündstoff-Mitarbeiter Felix Hostert

Bei der dritten bemannten Marsmission, die den Namen „Ares 3“ trägt, Nachfolger von „Ares 1“ und „Ares 2“, kommt es zu einer für unmöglich gehaltenen Katastrophe. Der für tot gehaltene Astronaut Mark Watney wird lebendig auf dem Mars zurückgelassen. Die restlichen Mitglieder der Expedition, die Bodenstation und alle anderen Menschen denken, Watney sei tot. Dieser Allerdings baut sich mit überraschend viel Wissen, Können, Glück und schwarzem Humor so etwas wie eine Überlebenschance auf. Sein Ziel: 1412 Tage und ca. 3200km auf dem Mars überleben, und so bis zum Landeplatz von „Ares 4“ gelangen. Nach einigen Monaten bemerken auch die Forscher auf der Erde, das Watney noch am Leben ist, können allerdings fürs erste keinen Kontakt zu ihm aufnehmen. Über eine alte Marssonde redet Watney zum ersten Mal wieder mit anderen Menschen.

Lektüre mit viel Schmunzel-Potenzial

Aber auch diese Verbindung ist sehr instabil, wie beide Seiten schon sehr bald feststellen müssen. Während die Bodenstation fieberhaft an einem Rettungsplan für den gestrandeten Astronauten arbeitet, wird für Watney die Versorgung mit Lebensmitteln und Wassern immer schwieriger: seine Kartoffelfarm ist explodiert, nur die Versorgung mit Energie und damit auch die Versorgung mit Sauerstoff scheinen durch die Solarplatten gesichert. Obwohl Watney mehrere Jahre alleine auf dem Mars leben muss, verliert er nie die Hoffnung oder den Überlebenswillen. Er schimpft über den Musik- oder Filmgeschmack seiner Expeditionskollegen und bringt mit Sätzen wie: „Klebeband sollte angebetet werden“ die Leser von „Der Marsianer“ immer wieder zum schmunzeln. Am Ende spielen auch seine Kollegen, die sich eigentlich schon auf dem Rückflug zur Erde befinden, bei seiner Rettung eine wichtige Rolle…

„Der Marsianer“ von Andy Weir ist im Heyne-Verlag erschienen und kostet 14,90 Euro.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 + sieben =